Achtsamkeits-
Training

„Verbringe jeden Tag einige Zeit
mit dir selbst.“

Dalai Lama

tanja-fischer-training-coaching-mayen-eifel-rheinland-achtsamkeit-training

Was ist eigentlich Achtsamkeit?

Jon Kabat-Zinn, Begründer des MBSR-Programms (Mindfulness Based Stress Reduction), erklärt Achtsamkeit mit den folgenden Worten:

„Man kann sich Achtsamkeit als nichturteilendes Gewahrsein von Moment zu Moment vorstellen, ein Gewahrsein, das kultiviert wird, indem man auf eine bestimmte Weise aufmerksam ist, das heißt im gegenwärtigen Augenblick und so wenig reaktiv, so wenig urteilend und so offenherzig wie möglich.“

 Die Aufmerksamkeit ist bei den meisten Menschen nicht auf den gegenwärtigen Moment, das Hier und Jetzt, gerichtet. Wir versinken in Erinnerungen an die Vergangenheit oder in Gedanken an die Zukunft. Dieser Prozess wird zusätzlich durch unsere aktuelle Stimmung beeinflusst, so dass er nicht in einer neutralen Haltung erlebt wird. Während unsere Gedanken abschweifen, befindet sich aber unser Körper immer in der Gegenwart. Durch die Achtsamkeit können wir lernen, Körper und Geist wieder in Einklang zu bringen.

 Bei der Achtsamkeitspraxis werden unsere Wahrnehmungen nicht in richtig oder falsch eingeteilt. Im Alltag geschieht dies jedoch meist so schnell und automatisch, dass wir es gar nicht merken und unseren alten Mustern folgen. Indem wir alles, was sich im gegenwärtigen Moment zeigt, beobachten und dem Drang zum Bewerten widerstehen, haben wir die Möglichkeit, jede Erfahrung als neu zu erleben und andere Verhaltensweisen zu etablieren.

Während der Achtsamkeitsübungen wird also eine distanzierte Position eingenommen, die es einem erlaubt, das aktuelle Erleben zu beobachten, ohne selbst Teil davon zu sein. Wir werden zum sogenannten inneren Beobachter und lernen, dass die eigenen Gedanken und Gefühle nicht die Realität sind, sondern lediglich eine Spiegelung unserer Interpretation.

Achtsames Selbstmitgefühl vereint die Fähigkeiten von Achtsamkeit und Selbstmitgefühl. Das bedeutet in der Praxis, dass wir unseren in einer achtsamen Haltung wahrgenommenen Körperempfindungen, Gefühlen und Gedanken selbst warmherziges Mitgefühl entgegenbringen. Somit lernen wir, uns selbst gut zu behandeln, auch wenn wir gerade eine schwere Zeit durchmachen.

Die von mir angeleiteten Übungen sollen dich dabei unterstützen,
Achtsamkeit und Selbstmitgefühl in deinen Alltag zu integrieren. Hierzu zählen z. B.:

Mein Angebot umfasst sowohl Einzel- als auch Gruppensettings. Gerne kannst du dich direkt hier für deinen gewünschten Kurs anmelden oder vorab ein unverbindliches Gespräch
mit mir buchen.

DSGVO-Check

3 + 9 =